Bankgeschäfte durchschaubar machen

Bankgeschäfte durchschaubar machen

Geld ist in unserem Leben immer und überall gegenwärtig. Wir nutzen es jeden Tag, vollkommen selbstverständlich, ohne uns viele Gedanken darüber zu machen. Doch was ist eigentlich Geld? Wo kommt es her? Was ist es wert? Wie geht man damit richtig um?
Antworten auf diese Fragen holten sich die Achtklässler im sozialwissenschaftlichen Unterricht bei einem Gang zur Sparkasse Westmünsterland in Stadtlohn. Zwei junge Bankkaufleute brachten den Jugendlichen typische Bankgeschäfte nahe: Online-Banking, Führerscheinsparen, Dauerauftrag erteilen, Lastschriftverfahren etc. Fachbegriffe wie Dispositionskredit, kwitten oder Echtzeit-Überweisung wurden von den Mitarbeitern erklärt. Auch die Berufswahlvorbereitung war ein Thema: Wie bekomme ich einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz bei der Bank? Welche Fähigkeiten sollte man für die Ausbildung mitbringen? Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?

Da die Erkundung auf eine Unterrichtsstunde begrenzt war, bedurfte es einer inhaltlichen Begrenzung. Daher erhielten die Schülerinnen und Schüler abschließend Hinweise zur eigenen Informationsrecherche via Internet.