“Auf neuen Wegen” – Der 10. Jahrgang verlässt St.-Anna

15. Juni 2022

Für die Zehntklässler der St.-Anna-Realschule   ist jetzt die Zeit an der Klosterstraße zu Ende gegangen. Abschied nehmen hieß es für 62 SchülerInnen: Aus den Händen ihrer Klassenlehrer Herr Lümmen (10a) und Herr Meyer (10b) sowie des Schulleiters Rüdiger Schipper nahmen sie ihre Abschlusszeugnisse entgegen. 74% der AbschlussschülerInnen haben dabei den Qualifikationsvermerk zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht.

 

„Auf neuen Wegen – wir sind noch lange nicht am Ziel“ lautete das Motto des Abschlussjahrgangs 2022. Dieser besondere Tag begann mit einem Gottesdienst in der St. Oger Kirche, der von den Abschlussschülern gemeinsam mit Pastor Lürwer und den Religionslehrern Frau Brenk und Herrn Wissing vorbereitet und gestaltet wurde. Im Anschluss an diese feierliche Stimmung ging es in der Kirche mit der Entlassfeier weiter, die vom 8er-Jahrgangsorchester eingeleitet wurde. Schulleiter Rüdiger Schipper nahm anhand des Liedes „Ich geh‘ meinen Weg“ von Kerstin Ott die gesamte Schulzeit in den Blick, welche 2016 begann. In dem Lied heißt es: „Und nehm auch mal den umständlichen Weg“. Der Weg dieses Jahrgangs war insbesondere in den letzten drei Jahren alles andere als einfach und eben, hielt doch die Corona-Pandemie so manch unerwartetes Hindernis bereit. Dass diese Hindernisse auch stärker machen und auf die Zukunft vorbereiten, wünschte Rüdiger Schipper den SchülerInnen: „Ich geh‘ meinen Weg. Nicht immer geradeaus. Doch wenn ich zurückschau, dann war’s genau der, den ich brauch.“ Für die Stadt Stadtlohn sprach Bürgermeister Dittmar seine Glückwünsche aus und brachte dabei auch den Wunsch zum Ausdruck, dass die Jugendlichen der Region rund um Stadtlohn erhalten bleiben. Im Namen der Elternschaft gab Frau Lutum dem Abschlussjahrgang den Rat, weniger auf Influencer und Blogger zu hören als vielmehr auf die Menschen, die ihnen wirklich nahestehen, die sie kennen und denen sie vertrauen. Für Gänsehautmomente während der Veranstaltung sorgten insbesondere die musikalischen Beiträge von Lina Vens, Fabian van Rießen (beide Saxophon), Tobias Wenning (Klavier) und Luisa Holtkamp (Sologesang).