aktuelles
 

Lampenfieber – ein Musical

... eine gelungene Aufführung der Theater AG unter der Leitung von Th. Brieden.

Zum Inhalt:
Alles spielt sich an einer Schule ab, die ein Musicalprojekt plant. Da sind einerseits die Schüler mit ihrem Frust auf die Schule und ihren eigenen Problemen. Mit einem Schulprojekt haben die meisten nichts am Hut. Andererseits ist da Paula, die niemand bemerkt und nirgends ankommt, die aber begeistert ist von dieser Idee und sich durchboxt.
Paulas Klasse entdeckt ein Plakat, in dem Schüler aufgefordert werden, bei einem Musicalprojekt mitzumachen - ein eigenes Musical soll entstehen. Sie unterhalten sich darüber und beobachten, wer sich einträgt. Auch Paula interessiert sich dafür. Sie würde gern eine Rolle spielen - aber sie blitzt bei den an deren ab. Die meisten in der Klasse finden das Projekt gut - vor allem David, ein begabter Klavierspieler. Sie wollen sich selber aber nicht beteiligen. Der eine beschäftigt sich lieber mit dem Computer, der andere hat einen Nebenjob, der dritte hat Notenprobleme oder einfach keine Lust.
Paula hätte Lust und Zeit - aber ihr fehlt der Mut. Sie langweilt sich vor dem Fernseher und probiert aus, wie es wäre, selbst auf der Bühne zu stehen.
Beim Casting (Vorsprechen und -singen für die Musicalrollen) melden sich wenig und nicht alle sind begabt. Aber Maria bekommt eine Rolle und David hat auch schon ein Lied komponiert. Doch wer singt auf der Bühne? Schüchtern singt Paula den Song vor und David staunt über ihre Stimme. Die an deren aber halten das für einen schlechten Witz: Paula im Musical!!!
Einige Schülerinnen suchen nun auf eigene Faust Musicalteilnehmer. Aber da gibt's Termine, Termine und viele Ausreden bei den anderen. Nur ganz allmählich findet sich eine Truppe zusammen, die anfängt. Bei den Proben kommt man sich näher. Man macht sich schön füreinander, verliebt sich (z.B. in Richy, den Mädchenschwarm der ganzen Schule), man ist eifersüchtig, man entdeckt neue Talente und probt Texte, Szenen, Tänze. David und Paula müssen gemeinsam ein Liebeslied singen.
Aus dem Lied wird Ernst. Die Mitspieler sind aber nach wie vor skeptisch Paula gegenüber. Wenn es bei den Proben nicht klappt, findet sie wenig Verständnis bei ihnen. Sie hat große Angst zu versagen. Wird sie's schaffen?

... weiter mit Bildern