Aktuelles
         
 

Schullogo stiftet Identität

St.-Anna-Realschule erhält Eingangsstele.

"Was lange währt, wird endlich gut! "Dieses Sprichwort erfährt seine Berechtigung, wenn der Schulleiter Friedhelm Schweins in seiner Begrüßungsrede sagt, dass von der Idee bis zur Einweihung eines kunstvollen Namensschildes zwei Jahre liegen. In Anwesenheit zahlreicher, auch französischer Gäste wurde vor der Schule an der Klosterstraße eine Eingangsstele aufge-stellt und eine dazugehörige Wandtafel neben der Tür befestigt.
Katja Harmeling, ehemalige Schülerin und inzwischen Diplom-Restauratorin, fertigte im Rahmen des Projektes "Kultur und Schule" für beides einen Entwurf an. Ihr Plan sah vor, gewachsenen Stein, modernsten Edelstahl und neueste LED-Technik harmonisch zu verbinden. Den Firmen 'Heimat', 'Terhechte' und 'Elektro Harmeling' gelang in enger Zusammenarbeit die Umsetzung des Konzepts. Zur Finanzierung des Vorhabens trugen viele Sponsoren bei. "Diese erhalten namentlich aufgeführt ihren Platz im Forum der Schule", versprach der Schulleiter. Wunschgemäß berücksichtigte Frau Harmeling bei ihren Überlegungen die Namensgeberin der Schule, die Heilige Anna.
Zunächst recherchierte die Restauratorin in ihrer berufstypischen Vorgehensweise eine Verbindung zur Holzfigur der "Anna selbdritt" in der Pfarrkirche St.Otger, in der sie auch schon Rekonstruktionsarbeiten vorgenommen hat. "Da der damalige Dechant Tigges maßgeblich an der Gründung der Schule beteiligt war, besteht hier ein Zusammenhang", so Katja Harmeling in ihrer Stellungnahme.
Bevor Pfarrer Stefan Jürgens nun die Stele segnete, erklärte er den interessierten Zuhörern die Bedeutung der Kirchenstatue. "Die Darstellung der drei Figuren symbolisiert, dass sich die Persönlichkeitsentwicklung nur im Austausch mit anderen, also in der Gemeinschaft vollzieht." In dieser Deutung eignet sich 'Anna selbdritt' in besonderer Weise als Schutzpatronin und Logo für eine Schule.
Bereits am Vortag erfuhren die Realschüler in dem Gottesdienst, den die gesamte Schulgemeinde zu Ehren der Hl. Anna in der Kirche feierte, Näheres zur 'Anna selbdritt' .
Die Einweihung des "Kunstwerkes" fand selbstverständlich im Freien statt. Sommerliches Wetter, musizierende Schüler des
7. Jahrgangs und ein kleiner Umtrunk trugen zu einer feierlichen Stimmung bei.


     
         
 

- weiter mit Bildern