Comenius - Projekt
  SchülerInnen der St.-Anna-Realschule haben an einem Comenius-Fremdsprachenprojekt teilgenommen.


„Vorhang auf! – Les trois coups! Theater und Musik ohne Grenzen“ – das ist der Titel des COMENIUS-Fremdsprachenprojekts, an dem die Stadtlohner St.-Anna-Realschule mit ihrer Partnerschule, dem „Collège Victor Hugo“ in Bourges, in diesem Jahr teilgenommen hat.
Das Sokrates-Programm der Europäischen Union fördert seit 1995 Schulen, die über Ländergrenzen hinweg an gemeinsam ausgewählten Projektthemen arbeiten.

Im Rahmen dieses Projekts haben die Schüler im Deutsch- bzw. Französischunterricht und in freiwilligen Arbeitsgemeinschaften einen deutsch-französischen Theater- und Musikabend vorbereitet, an dem sie neben kurzen Szenen aus dem Alltagsleben und aus bekannten literarischen Werken auch Lieder aufführten.
Während des gesamten Schuljahres bestand ein reger Email-Kontakt mit der Partnerschule in Bourges, um sich beispielsweise über den Stand des Projekts zu informieren, die eigenen Texte vorzustellen oder die Texte der Partner zu korrigieren.
Im März fand der mit Spannung erwartete Besuch der Stadtlohner Schüler in Bourges statt. Um sich besser kennen zu lernen, trafen sich die deutschen Schüler mit ihren französischen Austauschpartnern zu einem dreitägigen Aufenthalt in einem Camp in Veaugues, wo neben gemeinsamen Aktivitäten wie einem Orientierungslauf auch die Arbeit am Projekt und Proben auf dem Programm standen. Anschließend ging es zurück nach Bourges. Die Schüler besichtigten beispielsweise den Palast „Jacques Cœur“ aus dem 15. Jahrhundert, die Marais von Bourges oder die mittelalterliche Zisterzienserabtei von Noirlac. Um das französische Schulsystem besser kennen zu lernen, hospitierten die Schüler im Unterricht ihrer Gastgeber.
Auch während des Gegenbesuchs der Schüler des College „Victor Hugo“ wurden natürlich Stadtlohn und seine nähere Umgebung erkundet. Auf dem Programm standen unter anderem eine Stadtrallye, der Besuch des Glockenmuseums in Gescher, des Zwillbrocker Venns in Vreden oder der Universitätsstadt Münster. Zudem besuchten die Schüler auch den Unterricht ihrer Gastgeber.

Neben diesen vielfältigen Aktivitäten nahm natürlich die gemeinsame Arbeit am COMENIUS-Fremdsprachenprojekt während des Aufenthalts in Bourges und in Stadtlohn einen großen Raum ein. Es wurde gemeinsam geprobt und ein 90-minütiges Programm zusammengestellt, das im „Collège Victor Hugo“ und im Forum der Sankt-Anna-Realschule aufgeführt wurde. Zum Publikum zählten neben Mitschülern, Freunden und Lehrern vor allem die (Gast-)Eltern. Sie erlebten sowohl Szenen aus bekannten Märchen als auch Vorkommnisse im realen Leben, wie einen Streit zwischen Mutter und Tochter wegen der Unordnung im Zimmer oder den Versuch des Sportlehrers seine Schüler zu mehr Bewegung zu motivieren. Musikalisch umrahmt wurde das Programm von Instrumentalstücken, die die Stadtlohner Schüler aufführten.
Die von allen gesungene und von Schülern begleitete „Europahymne“, die Ode „An die Freude“ bildete den krönenden Abschluss.

     
  ...Bilder aus Bourges
...Bilder aus Stadtlohn